CBD-BUDDY Store

Häufig gestellte Fragen zu CBD

Was ist CBD?

Cannabidiol (CBD) ist ein Bestandteil des weiblichen Hanfs. Dabei handelt es sich um ein nicht-psychoaktives Cannabidiol, das auch Bestandteil des Hanfextrakts Nabiximols ist, welches zu ärztlichen Zwecken genutzt wird.

Viele sprechen im Zusammenhang mit CBD von positiven medizinischen Wirkungen. So soll der pflanzliche und natürliche Bestandteil entkrampfend, entzündungshemmend und gegen Übelkeit wirken.

Der Stand der Forschung ist jedoch noch nicht so weit fortgeschritten, dass diese Ergebnisse zum heutigen Zeitpunkt validiert sind. Gerade die medizinischen Auswirkungen befinden sich noch mitten in der Forschung. Die bisher gesammelten Erkenntnisse sind jedoch sehr vielversprechend und positiv.

Im Gegensatz zu dem im Cannabis ebenfalls enthaltenen psychoaktiven Wirkstoff Tetrahydrocannabinol (THC), hat CBD keinen berauschenden oder bewusstseinsverändernden Effekt und wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als unbedenklich eingestuft (http://www.who.int/features/qa/cannabidiol/en/).

CBD unterliegt in Deutschland, wie auch in den meisten anderen Staaten innerhalb und außerhalb Europas, nicht dem Betäubungsmittelgesetz und ist somit legal zu erwerben.

CBD hat außerdem keinerlei Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit.

Was bedeutet
"Full Spectrum"?

Full Spectrum Öle enthalten ein vollständiges Profil an Cannabinoiden und haben deshalb eine intensivere Wirkung auf Körper und Geist als CBD-Isolate.

Welche Wirkung verbindet man mit CBD?

Cannabidiol hat eine pleiotrope Wirkung, was bedeutet, dass es sich bei CBD um einen Wirkstoff handelt, der mehrere Wirkungen implementiert. Daher ist der Wirkungsmechanismus noch nicht genau bekannt.

Aufgrund der nicht berauschenden Wirkung, kommt CBD immer öfters im medizinischen Bereich zum Einsatz. Mögliche Anwendungsfälle sind folgend dargestellt:

  • CBD kann krampflösend wirken. Das kann zum einen bei schweren Erkrankungen wie Epilepsie oder entzündungsbedingen Schmerzen, zum anderen aber auch bei Menstruationsbeschwerden helfen.
  • Ebenfalls in Stress-Situationen, bei Angststörungen oder Burnout, kann CBD entspannend wirken. Es soll allgemein dafür sorgen, dass man entspannter wird und somit zu einem gesteigerten Wohlbefinden beitragen
  • Viele Menschen leiden an Schlafstörungen oder schlafen schlecht. Auch hier können die Cannabidiolen helfen, da ihnen eine schlaffördernde Wirkung nachgesagt wird.
  • Durch die entspannende und entkrampfende Wirkung, kann CBD auch bei Übelkeit und Erbrechen helfen, denn übersäuerten und verstimmten Magen zu beruhigen.
  • Wenn man von Migräne und Kopfschmerzen spricht, handelt es sich wohl eine große Anzahl Betroffener. Erfahrungsberichten zufolge kann CBD helfen, diese Probleme zu minimieren bzw. zu lösen.

Aufgrund der unterschiedlichen Wirkungsweisen von Cannabidiol, muss jeder Anwender selbst herausfinden, wie er auf CBD reagiert. Es kann zudem durchaus sein, dass ein CBD Öl anders wirkt als ein CBD Vape Liquid.

Wie lange dauert es, bis man die Auswirkungen von CBD spürt?

Die Eigenschaften von CBD variieren für jeden Einzelnen in Abhängigkeit von Größe, Gewicht und Menge der aufgenommenen CBD. Da es keine berauschenden Inhaltsstoffe im CBD-Öl gibt, gibt es keine "hohe" Wirkung; beginne mit kleinen Mengen und erhöhe diese mit jedem Gebrauch bis zum gewünschten Ergebnis.

Hat CBD Nebenwirkungen?

CBD gilt allgemein als sicher. Im Einzelfall kann die Einnahme zu Mundtrockenheit, Benommenheit, Schläfrigkeit oder niedrigem Blutdruck führen. Außerdem kann CBD die Wirkung einiger Medikamente hemmen. Wir empfehlen dir also bei Zweifeln den Arzt deines Vertrauens zu fragen, ob CBD für dich die richtige Wahl ist.

Wird man von CBD high?

No way! CBD wirkt nicht psychoaktiv und wirkt somit nicht berauschend.

Macht CBD abhängig?

Nein. Sowohl die Weltgesundheitsorganisation WHO, als auch das Expert Committee on Drug Dependence haben festgestellt, dass CBD höchstwahrscheinlich nicht abhängig macht.

Ist CBD legal?

Cannabidiol sollte man auf keinen Fall mit THC verwechseln. THC ist zwar ebenfalls Bestandteil der Cannabispflanze, aber im Gegensatz zu CBD für die psychoaktive Wirkung und somit den Rauschzustand (das High Gefühl) verantwortlich.

Ganz wichtig ist hier die klare Trennung zwischen Marihuana als Droge und CBD zu ziehen. Denn der Konsum von CBD ist völlig legal.

Seit längerer Zeit kann CBD legal erworben werden. Meistens handelt es sich bei den Produkten um CBD-Öl oder CBD-Vape-Liquid. Das CBD Hanf sieht zwar dem THC Hanf sehr ähnlich, jedoch enthalten unsere CBD-Öle einen maximalen THC-Gehalt von unter 0,2%, wodurch sich keine Auswirkungen des THC's bemerkbar machen.

Darf ich CBD mit ins Ausland nehmen?

Es gibt noch keine einheitlichen EU-Gesetze zum Besitz und Konsum von CBD. Obwohl die meisten EU-Länder inzwischen CBD-Produkte legalisiert haben, empfehlen wir, die individuelle gesetzliche Lage im Reiseland vorher zu recherchieren. Bei Fragen kannst du dich auch gerne an uns wenden!

Hilft CBD gegen den Corona - Virus?

Viele unseriöse CBD-Hersteller werben momentan damit, dass CBD vorbeugend gegenüber dem Corona-Virus wirken soll. Eine solche Wirkung ist jedoch weder wissenschaftlich bewiesen noch durch Erfahrungsberichte belegt. Wir raten daher davon ab, CBD-Produkte mit diesem Hintergedanken zu kaufen. 

Gerne möchten wir aber auch jeden dazu auffordern die positiven und wohltuenden Effekte von CBD kennen zu lernen. Diese könnt ihr unkompliziert, sicher und zum Einstiegspreis mit unseren BUDDYakut-Sprays entdecken.

Frage nicht beantwortet?

Konnten wir deine Frage etwa nicht beantworten? Bei konkreten Fragen zu unseren Produkten (Lagerung, Inhaltsstoffe etc.) kannst du auch in unsere BUDDY-FAQs schauen:


Zu den Buddy-FAQs

Ansonsten freuen wir uns auch immer über jede Frage und geben uns Mühe diese so schnell wie möglich zu beantworten. Nutze doch einfach das untenstehende Kontaktformular und schicke uns deine Frage zu:

Kontaktformular
Mit Sternchen (*) markierte Felder sind Pflichtfelder.
Datenschutz *