Store

CBD bei Stimmungsschwankungen

6. April 2021
Stimmungsschwankungen kennt wahrscheinlich jede*r von uns: wir haben eine gute Nachricht erhalten und erleben einen Höhenflug. Doch dann kommt das große ABER, und ganz schnell sind wir wieder unten. Das ist ziemlich normal. Unsere Laune ist, in einem gewissen Maße, abhängig von äußeren Umständen, wie zum Beispiel Faktoren, die Stress begünstigen. Unser Hormonhaushalt kann in Bezug auf unsere Stimmung eine große Rolle spielen. Krankhafte Stimmungsschwankungen können von Depressionen oder einer bipolaren Störung ausgelöst werden. In diesem Artikel geht es jedoch um die “normale” Form.
Sollten Stimmungsschwankungen häufig, heftig und über einen längeren Zeitraum, ohne offensichtlichen Grund auftreten, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Wieso treten Stimmungsschwankungen auf?

Leidet jemand unter Stimmungsschwankungen, dann ist ihre oder seine Laune unabhängig vom äußeren Geschehen. Es kann ein sekundenschnelles Wechseln der Stimmung stattfinden, ohne offensichtlichen Grund. Vor allem betroffen sind hiervon Frauen, da sie weitaus öfter unter Hormonschwankungen leiden, welche häufig eine Ursache für einen starken Stimmungswechsel sind. So zum Beispiel während der Schwangerschaft, während der Periode, oder ausgelöst durch die Einnahme der Pille. Hormonell bedingt sind auch Männer betroffen, da der Testosteronhaushalt sich mit zunehmendem Alter, aber auch durch Stress, verringert. Bei Männern können sich Stimmungsschwankungen durch Aggressivität und erhöhtem Alkoholkonsum zeigen.

Auch Serotonin und Dopamin haben einen Einfluss auf unsere Stimmung. Beide Hormone gelten als „Glückshormone“, während Dopamin eher für die langfristige Antriebsförderung zuständig ist. Ein Mangel dieser beiden Hormone kann zu einer schwankenden Stimmung beitragen.

Geschlechterübergreifend lassen sich außerdem Stress im Beruf und Zwischenmenschlichem, schlechter Schlaf, trübes Wetter, Suchterkrankungen und stark belastende und traumatische Ereignisse als mögliche Auslöser von Stimmungsschwankungen zusammenfassen.

Wie kann CBD helfen?

Die entspannende Wirkung von CBD ist inzwischen weit verbreitet, geschätzt und geliebt. So kann CBD zur Verbesserung der Schlafqualität beitragen, was für zahlreiche physische und psychische Probleme einen Lösungsansatz darstellt. Und so auch hier: durch erholsamen Schlaf, der dem Körper hilft sich zu regenerieren und neue Kraft für den nächsten Tag zu schöpfen, fällt es uns leichter mit Stress und Leistungsdruck umzugehen. Wir sind flexibler und können besser mit den Problemen des Alltags umgehen. Zu dem Thema CBD und Schlaf haben wir bereits einen Artikel geschrieben, den findest du hier. Des Weiteren hat CBD einen Einfluss auf unseren Hormonhaushalt und könnte darauf einwirken, wie Serotonin vom Gehirn aufgenommen wird.

Das schnelle, meist grundlose Wechseln der Stimmung ist oftmals eine hohe Belastung, nicht nur für die betroffene Person selbst, sondern auch für die Menschen im Umfeld und den Beruf.

Was kann ich also tun?

Wie bei so vielen Problemen können auch hier Bewegung, frische Luft und Entspannung Wunder wirken. Außerdem können wir unser 25% CBD-Mundspray mit Lavendel empfehlen. Die entspannende Wirkung des CBD’s, kombiniert mit dem harmonisierenden Effekt von Lavendel eignen sich hier hervorragend, besonders vor dem Schlafengehen. Einfach circa 20 Minuten vor dem Zubettgehen, am besten nach dem Zähneputzen, 2-3 Sprüher unter die Zunge geben.

Wer möchte, kann es mit Cashew-Nüsse essen probieren. Die darin enthaltenen Aminosäuren kann der Körper in Serotonin umwandeln. Alkohol, Süßigkeiten und Zigaretten sollten bei Betroffenheit nicht konsumiert werden. Wichtig ist außerdem, sich Ausgleichsmöglichkeiten zu schaffen, um Abstand zu Stressfaktoren gewinnen zu können. Vielleicht eine neue Sportart oder ein neues Buch ausprobieren. Bei körperlicher Bewegung schütten wir Glückshormone aus und bekämpfen das Stresshormon Cortisol. Daher sollte diese unbedingt Teil unserer Routine sein. Perfekt wäre die Möglichkeit draußen, bei Sonnenschein, Sport machen zu können. Dadurch kann unser Körper Vitamin D produzieren, welches einen positiven Einfluss auf unser Gemüt hat.

Quellen

https://gaiaguru.co.uk/does-cbd-affect-hormones/
https://www.sportpsychologie-muc.de/2014/08/28/warum-sport-gute-laune-macht/
https://dailycbd.com/en/best-cbd/endocrine-disorder/
https://focus-arztsuche.de/magazin/symptome/stimmungsschwankungen-ursachen-und-hilfe
https://coaching.kirinus.de/blog/stimmungsschwankungen-beim-partner/
http://www.stress-innere-unruhe.de/stimmungsschwankungen-ursachen.html
https://karrierebibel.de/stimmungsschwankungen/
https://www.onmeda.de/symptome/stimmungsschwankungen.html
https://dailycbd.com/de/cbd-fuer-stress-und-stimmung/
https://www.netdoktor.de/laborwerte/serotonin/
https://www.netdoktor.de/medikamente/dopamin/c
https://www.healthline.com/health/cbd-for-depression#research
https://www.netdoktor.de/symptome/stimmungsschwankungen/

Zugehörige Produkte