Store

Die 11 besten Verwendungen von Hanf - ein vielseitiger Alleskönner?

20. Juli 2021   hemp, cbd
Manche denken bei Hanf nur an eine Pflanze mit psychoaktiven Wirkstoffen. Tatsächlich hat diese uralte Nutzpflanze aber noch unzählige andere Verwendungsmöglichkeiten. Die Vielseitigkeit von Hanf wird auch in der Industrie allmählich wiederentdeckt. Hanf gilt als eine der nachhaltigsten erneuerbaren Ressourcen und kann im Alltag viele synthetische Produkte ersetzen. Erfahre in diesem Artikel mehr über die 11 wichtigsten und interessantesten Verwendungen von Hanf.

 

Hanf als vielseitige Universalpflanze

Beinahe alle Bestandteile der Hanfpflanze können zu verschiedenen Zwecken verarbeitet werden: 

  • Samen: Die Hanfsamen sind glutenfrei und reich an wichtigen Vitaminen, Mineralien, Proteinen sowie ungesättigten Fettsäuren. Man verwendet sie u.a. als Brotaufstrich, Tiernahrung und zur Herstellung von Speiseöl. Pur kannst du die Samen auch ins Müsli oder in den Salat geben.

  • Stängel: Der Stängel der Hanfpflanze besteht aus Bast- und Holzgewebe. Beide Gewebe haben von Natur aus atmungsaktive und Feuchtigkeit absorbierende Eigenschaften. Das Holzgewebe kann man als umweltfreundliches Baumaterial verwenden. Aus den Fasern des Bastgewebes lassen sich Seile, Filz und Textilien herstellen.Viele Automobilkonzerne nutzen die elastischen und reißfesten Fasern auch, um die Innenverkleidung herzustellen.

  • Wurzel: Die Hanfwurzeln versorgen die Erde mit Nährstoffen und werden in der Landwirtschaft zur Verbesserung der Bodenstruktur verwendet. Zudem sind sie eine wertvolle Zutat für Salben, Öle und Nahrungsergänzungsmittel.

  • Nüsse: Hanf produziert kleine Nüsse, welche reich sind an essentiellen Nährstoffen. Sie können für Müsli oder Brot verwendet oder zu Mehl weiterverarbeitet werden.

  • Blätter und Blüten: Die Blätter und Blüten der Hanfpflanze enthalten Cannabinoide. Sie werden u.a. zu CBD-Öl, Lebensmitteln und Körperpflegeprodukten verarbeitet. Man verwertet die Blätter als Kompost, Mulch, Streu in Ställen und als Biomasse in Kraftwerken. Aus den getrockneten Blättern kannst du dir auch einen wohlschmeckenden Tee kochen. 

Die vielfältige Produktpalette der Hanfpflanze

Hanf wird immer beliebter und findet sich in Regalen von Supermärkten und Drogerien in immer mehr Produkten. Seine Blätter, Blüten, Fasern und Samen sind nützliche Bestandteile für die Weiterverarbeitung u.a. in der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie. Aus Hanf kann man Öle, Papier, Kleidung, Milch, Mehl, Proteine oder Tees herstellen. In Lippenbalsam, Badebomben und Flüssigseife kann Hanf ebenfalls enthalten sein. Auf dem Markt werden fortwährend neue Produkte auf Hanfbasis angeboten.

1. Kleidung und Bettwaren

Kleidung aus Hanffasern wird bereits seit vielen Jahrhunderten produziert und erfreut sich in der Modeindustrie wachsender Beliebtheit. Du kannst sie zu jeder Jahreszeit tragen, weil die Faser im Winter wärmend und im Sommer kühlend wirkt. Der Ökotextil-Markt bietet mittlerweile eine große Auswahl an modischen Hanftextilien. Diese sind hautfreundlich, qualitativ hochwertig und weisen eine lange Haltbarkeit auf.

Auch Bettwaren, die aus Hanffasern hergestellt wurden, haben ähnliche Eigenschaften wie Baumwolle. Sie absorbieren Feuchtigkeit und sorgen für ein angenehm trockenes Bettklima. Im Vergleich zur Baumwolle wächst Hanf sehr schnell und benötigt nur wenig Wasser oder Dünger. Die Umweltbelastungen beim Hanf-Anbau sind also im Gegensatz zur Baumwoll-Produktion sehr gering.

2. Nahrungsmittel

Hanfsamen und Hanföle gelten aufgrund ihrer großen Menge an Vitaminen, Mineralstoffen, Proteinen und Aminosäuren als richtiges Superfood. Sie sind reich an Omega 3 sowie Omega 6-Fettsäuren und eignen sich gut als Fischersatz. Ihre leicht nussige Kräuternote verfeinert den Geschmack deiner Salate, Joghurts, Müslis und Backwaren. Auf dem Markt findest du auch viele gesunde Hanfsnacks und Hanfgetränke, wie z.B. Müsliriegel, Smoothies und Tees. Aufgrund ihres hohen Proteingehalts verwenden auch viele Sportler gerne Hanfprotein-Präparate anstelle von herkömmlichen Pulvern.

3. Tierfutter und Mulch

Hanfsamen verwendet man als nahrhaften Bestandteil in Samenmischungen für Nagetiere und Wildvögel. Für Nutztiere gibt es auch spezielle Hanfsamenkuchen, die beim Pressen von Hanfsamen entstehen. Sie sind ein guter Ersatz für herkömmliches Tierfutter und decken den gesamten Ernährungsbedarf der meisten Tiere. Als Einstreu eignet sich Hanfmulch besonders gut, weil es die Bodentemperatur reguliert und Wasser absorbiert. Zudem staubt es wenig und ist angenehm für die Pfoten der Tiere.

4. Landwirtschaft

Hanf eignet sich hervorragend dazu, geschädigte Bodenstrukturen zu reparieren und kann aufgrund seiner Robustheit auch in unwirtlichen Gebieten wachsen. Durch den Prozess der Phytoremediation kann die Pflanze toxische Substanzen aus dem Boden herausfiltern. Auf dem ›gereinigten‹ Boden können anschließend wieder neuer Pflanzen wachsen.

5. Kraftstoff

Hanf bietet eine umweltfreundliche Alternative für traditionelle Treibstoffe und ist in herkömmlichen Dieselmotoren problemlos als Kraftstoff einsetzbar. Es ist sogar möglich, Biodiesel aus Hanf selber zu Hause herzustellen. Leider wird heute die Nutzung dieser nachhaltigen Ressource durch die dominierenden Ölkonzerne unterdrückt. Diese bevorzugen die Verarbeitung fossiler Brennstoffe, welche schädlich sind für die Umwelt.

6. Bauwesen

Im Bauwesen kann man alle Bestandteile der Hanfpflanze verwerten, um die Eigenschaften von Beton, Kunststoffen, Holz, Ziegeln etc. nachzuahmen. Die revolutionäre Hanf-Betonrezeptur »Hempcrete« ist um einiges stärker, leichter und elastischer, als herkömmlicher Beton. Zudem ist Hanfbeton atmungsaktiv, lässt sich leicht verarbeiten und eignet sich hervorragend zur Gebäudedämmung.

7. Wellness

Hanf- und CBD-Öle sind natürliche Pflegeprodukte, welche entspannend wirken und zur Steigerung deines Wohlbefindens beitragen können. Aufgrund ihrer wachsenden Popularität kannst du CBD-Produkte gehäuft in Regalen von Reformhäusern und Supermärkten vor Ort erwerben. Mittlerweile gibt es auch CBD Massageöle, welche sich z.B. für die Aromatherapie eignen.

8. Kosmetik

Hanfhaltige Kosmetik steckt voller wertvoller Vitamine, Mineralstoffe und Fette, welche Haut und Haar pflegen. Zu den beliebtesten Kosmetikprodukten aus Hanf zählen Makeup, Shampoos, Bodylotions, Anti-Aging- und Sonnencremes.

9. Papier

Hanf galt in Europa des 13. Jahrhunderts bei der Papierherstellung 500 Jahr lang als nützliche Alternative zu Holz. Im Gegensatz zur Holzfaser ist Hanfpapier robuster, länger haltbar und kann zudem auch viel häufiger recyclet werden. Über einen Zeitraum von 20 Jahren kann 1 Hektar Hanf so viel Papier produzieren, wie 4-10 Hektar an Bäumen. Deshalb vermutet man, dass Papier aus Hanf in Zukunft zur Lösung der Entwaldungskrise beitragen kann.

10. Kunststoff

Hanf als Kunststoffersatz ist im Gegensatz zu schädlichen, nicht erneuerbaren Kunststoffverbindungen zu 100% biologisch abbaubar. Pflanzliche Hanffasern enthalten auch keine gefährlichen Giftstoffe und sind um einiges robuster, als Kunststoff aus synthetischen Fasern oder auf Erdölbasis. Auch der berühmte Autobauer Henry Ford war sich dieser Vorteile bewusst und produzierte 1941 ein Auto aus Hanfplastik.

11. Seile und Segel

Hanfstängel sind besonders widerstandsfähig und können deshalb zu Seilen oder Segeln für Boote verarbeitet werden. Aufgrund ihrer Größe ist es möglich, lange Fasern zu extrahieren und daraus robuste Seile oder Stoffe zu produzieren.

Quellen:

https://www.wildfind.com/artikel/verwendung-von-hanf
https://www.zamnesia.com/de/blog-top-10-einsatzmoglichkeiten-fur-hanf-n246
https://weedy.fr/de/utilisations-du-chanvre
https://www.cbdsense.de/die-vielseitigkeit-von-hanf
https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Produkte-aus-Hanf-bedenklich-oder-gesund,hanf182.html
https://www.wir-leben-nachhaltig.at/aktuell/detailansicht/hanf-eine-vielseitige-nutzpflanze
https://utopia.de/ratgeber/hanf-der-nachhaltige-rohstoff-der-zukunft
https://hanfkultur.com/die-botanik-der-hanfpflanze-und-ihr-vielseitiger-nutzen
https://www.rabatt-coupon.com/hanf-gegen-schmerzen-die-macht-der-pflanze
https://www.cannamigo.com/discover/post/wissenswertes-zu-hanf-teil-3-blueten-und-blaetter
https://www.humboldtseeds.net/de/blog/plastik-hanfbasis-alte-idee-zukunft-retten
https://www.betten.de/lexikon/hanf.html
https://www.hanf-magazin.com/nutzhanf/rohstoffe-aus-hanf/hanfpapier-ist-die-zeit-reif-fuer-ein-comeback
https://cannabis-special.com/hanf-gegen-papier-vorteile-von-hanfpapier
https://www.maggi.de/kochratgeber/hanf